Social Media: Ein Profil für Unternehmen einrichten

In unserem letzten Beitrag haben wir Sie dabei unterstützt, das richtige Social Network für Ihre Firma auszuwählen. Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Profil für Unternehmen einrichten. Definieren Sie vorher, wie Sie soziale Medien in Ihre Strategie einbinden möchten um Ihre Unternehmensziele zu erreichen. Wollen Sie Feedback und Diskussionen anregen, Interessenten auf Ihre Marke aufmerksam machen, oder Ihre Events über die Netzwerke teilen? 

Sie haben einen Plan gefasst? Dann nichts wie los! Melden Sie sich in den ausgewählten Plattformen an und erstellen ein Konto!

 

So richten Sie Ihr Profil ein

Bei einem Profil für Unternehmen spielt die Wahl der Plattform eine große Rolle.
Bei einem Profil für Unternehmen spielt die Wahl der Plattform eine große Rolle.

Überprüfen Sie vor der Anmeldung, ob das Netzwerk zwischen Unternehmen und Privatleuten unterscheidet. Achten Sie darauf, die richtige Art von Konto auszuwählen. Wenn Sie Ihr Konto einrichten, verwenden Sie am besten Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse.

 

Der nächste Schritt: geben Sie Informationen zu Ihrem Unternehmen an:

  • Name
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Eine kurze Beschreibung.

Das sind die üblichen Standardangaben. Meist können Sie auch noch Ihr eigenes Logo hochladen.

 

Viele Netzwerke verwenden diese Informationen dazu, eine Profilseite für Sie zu erstellen. Diese ist Ihre eigene Homepage innerhalb der Plattform und oft auch für Nichtmitglieder des Netzwerkes öffentlich sichtbar.

 

Einige lokale Unternehmen verzichten sogar auf eine eigene Firmenhomepage und verlassen sich allein auf Ihr Profil auf Facebook und Co. Der Vorteil: Sie teilen tagesaktuell Inhalte, erhalten Feedback und können Details wie Öffnungszeiten etc. schnell und einfach updaten.

 

So personalisieren Sie Ihr Social Media Profil für Unternehmen

Unterschiedliche soziale Netzwerke bieten auch unterschiedliche Funktionen. Denken Sie dabei immer an Ihren Plan. Achten Sie auf den Tonfall, auch im Hinblick auf Unternehmensziele, die Sie umsetzen möchten. Ein Hersteller von Schokoriegeln, mit einer jüngeren Zielgruppe, kommuniziert dabei ganz anders, als ein Möbelhändler im Premiumbereich:

 

 

Erstellen Sie eine Galerie und zeigen Sie Ihren Kunden Ihre Produkte. Laden Sie Bilder und Videos hoch und personalisieren Sie so Ihre Profilseite. Sie ist der wichtigste Ort, um Ihre Beiträge zu teilen, Unterhaltungen zu führen und Ihre Aktivitäten bekannt zu geben. So erwecken Sie Ihr Unternehmen im Social Network zum Leben.

 

Ein angenehmer Nebeneffekt von einem Profil für Unternehmen: Suchmaschinen haben ebenfalls Zugriff auf Ihre Firmenseite. Je mehr interessante und relevante Inhalte Sie dort bereitstellen, desto eher erscheint Ihr Unternehmen in den Suchergebnissen.

 

So sprechen Sie mit Ihren Kunden im Social Web

Im nächsten Beitrag unser Social-Media-Reihe lernen Sie, wie Sie auf den unterschiedlichen Plattformen richtig mit Ihren Followern sprechen und so in einen gemeinsamen Dialog mit  Ihren Kunden und Interessenten kommen.