April 2016

Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen: Onpage

In den letzten Wochen haben wir Ihnen vorgestellt, wie Sie Ihre Firma optimal für lokale Kunden präsentieren und mit Google Analytics erfolgreich messen können, wie erfolgreich Sie im Web auftreten. Im letzten Teil unserer Reihe unterstützen wir Sie nun beim großen Finale: Der Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen.

 

Als Unternehmer, Handwerker oder Online-Shop haben Sie sicher schon länger eine eigene Homepage. Ihre Seite ist technisch einwandfrei und natürlich auch optisch auf dem neusten Stand. Das einzige, was Ihnen zu Ihrem Glück jetzt noch fehlt sind Kunden. Aber warum findet Sie eigentlich niemand im Internet?

 

Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihren PC reparieren lassen. Sie brauchen also einen Reparaturservice in Köln. Da Sie Ihr Branchenbuch bereits dem Altpapier anvertraut haben, setzen Sie Ihre Hoffnung auf die Google-Suche. Welche Suchbegriffe geben Sie ein? Geben Sie Firmennamen ein, in der Hoffnung, irgendwann auf das richtige Unternehmen zu stoßen? Wohl kaum. Eher suchen Sie vielleicht doch nach „PC reparieren lassen Köln“ oder „PC Werkstatt in meiner Nähe“?

 

Die gute Nachricht: Ihre Seite für die Suchbegriffe zu optimieren, die Ihre Kunden in Google eintippen, ist kostengünstig und auch für technikunbegabte zu schaffen. Das Zauberwort heißt „Suchmaschinenoptimierung“ (kurz SEO für Search Engine Optimization) Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mittels SEO einen echten Wettbewerbsvorteil verschaffen!

 

SEO – was ist das überhaupt?

Einfach gesagt hilft Suchmaschinenoptimierung Ihnen dabei, Ihre Seite kundenfreundlicher zu gestalten. Sie helfen so Ihren Besuchern Ihre Produkte und Dienstleistungen einfacher und schneller zu finden.

 

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Kölner Dachdecker. Mit Hilfe von SEO können Sie Ihre Seite nun für Suchbegriffe wie „Dachdecker Köln“ oder „Dach reparieren Köln“ optimieren. Welche Begriffe Sie idealerweise optimieren sollten, schauen wir uns später an.

 

Grundsätzlich gibt es zwei Techniken, die wir anwenden werden um Ihre Seite zu optimieren: Dinge, die Sie direkt auf Ihrer Seite erledigen können (Onpage-Maßnahmen) sowie Maßnahmen die Sie an anderen Orten im Internet durchführen können (Offpage-Maßnahmen).

 

Heute zeigen wir Ihnen zunächst, mit Onpage-Maßnahmen umzugehen. In unserem zweiten Teil stellen wir Ihnen schließlich Offpage-Maßnahmen vor. Beide Methoden sind ohne großen technischen Aufwand machbar werden zu mehr Besuchern und glücklicheren Kunden auf Ihrer Internetseite führen. Und ganz ehrlich: Glückliche Kunden machen doch auch Sie glücklich, oder?

 

Was ist SEO nicht?

SEO bedeutet nicht, dass Ihre Kunden Sie finden, wenn Sie Ihren Firmennamen googlen. SEO hilft Ihnen dabei, neue Besucher auf Ihre Website zu lenken und diese als Kunden zu gewinnen. Sie tauchen bereits in den Suchmaschinen auf? Dann verkaufen Sie doch Ihre Produkte gleich mit Hilfe von Google und Co . Am besten natürlich an Kunden, die Ihre Firma vorher nicht unbedingt auf dem Schirm hatten.

 

Was ist SEM?

Neben SEO gibt es noch das Search Engine Marketing (SEM), oder der Kauf von Anzeigen im Internet. Alle in diesem Artikel genannten SEO-Techniken können kostenlos oder mit extrem niedrigen Kosten durchgeführt werden. Im Gegensatz dazu kann SEM sehr teuer werden.

 

Wichtig ist, dass SEM oder SEO nie als Ersatz für einander verwendet werden sollten. Die Kombination von beiden ist oft der beste Ansatz.  Die meisten Firmen kommen jedoch auch ohne bezahlte Anzeigen sehr gut im Web zurecht.

 

SEM kann jedoch in vielen Situationen nützlich sein. Da die Wirkung von SEO-Maßnahmen oft bis zu einigen Monaten dauern kann, können Sie gekaufte Google-Anzeigen als Brücke verwenden, bis Ihre Suchmaschinenoptimierung richtig angelaufen ist.

 

Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen – warum überhaupt?

Der Einsatz von SEO unterstützt Sie dabei wirksam und kostengünstig neue Kunden zu gewinnen. Die Zeiten, in denen Sie viel Geld für Anzeigen ausgeben mussten, ohne zu wissen, ob Ihnen diese überhaupt einen Neukunden gebracht haben, sind vorbei. Mit den richtigen SEO-Maßnahmen machen Sie Ihre Website zu einem richtigen Verkaufsinstrument. Dabei erfahren Sie jederzeit, welcher Neukunde Sie im Web gefunden hat.

 

Sie machen genau die Leute auf sich aufmerksam, mit denen Sie Geschäfte machen wollen – ohne zusätzlich investieren zu müssen. Dabei können Sie genau Ihre Erfolge – und auch Ihre Misserfolge messen.

 

Onpage-Faktoren

Es gibt mehrere Dinge, mit denen Sie heute sofort anfangen können, um Ihre Platzierungen in Suchmaschinen zu verbessern.Ihre Website ist die Grundlage für Ihre SEO-Strategie. Ein starkes Fundament für die Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen zu bauen ist nicht schwer, man muss nur wissen, wo man anfangen muss. Hier geben wir Ihnen die wichtigsten Tipps.

 

Verständliche Inhalte

Gestalten Sie Ihre Texte und Überschriften verständlich. Relevante Inhalte, aufgelockert durch ein paar tolle Fotos von Ihrem letzten Projekt machen Sie für Ihre Kunden interessant. Zeigen Sie doch einfach mal das aufwändig gedeckte Dach mit glasierten Ziegeln oder die ebenerdige Designer-Dusche, die Sie im Badezimmer Ihres Kunden installierte haben.

 

Erstellen Sie die Website für Benutzer, nicht für Google

Doch Vorsicht! Versuchen Sie nicht, Google auszutricksen indem Sie für Ihre Kunden wichtige Suchbegriffe in großer Zahl und wahllos auf Ihrer Seite unterbringen. Solche Methoden waren zwar vor einigen Jahren groß in Mode, sind heute jedoch ein Grund, dass Suchmaschinen Ihre Seiten selten oder sogar gar nicht anzeigen. Denn Google kennt diese Tricks und straft Sie dafür durch eine schlechtere Positionierung in den Suchergebnissen ab.

 

Oder lesen Sie als Kunde gern solche Texte?

 

Günstige Schränke! Kaufen Sie günstige Schränke von der Schreinerei Meyer in Köln – dem Experten für günstige Schränke im Rheinland! Günstige Schränke sofort und günstig bauen lassen!

 

Nein? Wir auch nicht. Vertrauenswürdige, sinnvolle Inhalte sind wesentlich besser als reißerische Aufmacher oder Texte, die kein Mensch versteht.

Die Schreinerei Meyer sollte es also lieber so versuchen:

 

Wir fertigen für Sie hochwertige Schränke nach Maß. Ihr individueller Schrank für jedes Raumkonzept vom Meisterbetrieb Schreinerei Meyer in Köln.

 

Keywords – wonach suchen Ihre Kunden eigentlich?

Sie sind ein Dachdecker in Köln. Nun wird es recht schwierig Ihre Seite für Suchbegriffe wie ‚Dachdecker‘ oder ‚Dachdeckerarbeiten‘ zu optimieren. Der Wettbewerb für solche Begriffe ist einfach zu groß um einen Effekt zu erzielen.

 

Bei der Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen geht es darum, auf der ersten Seite zu erscheinen. Jagen Sie dabei nicht extrem breiten Begriffen hinterher. Schlüsselwörter wie „Dachdecker im Kölner Süden“ oder “Dachdecker Köln Ehrenfeld“ sind da schon wesentlich Interessanter, um präzise Kunden anzusprechen und dabei auf weniger Wettbewerb zu stoßen. Vielleicht sind Sie sogar auf eine besondere Technik spezialisiert und in der Verarbeitung von Naturschiefer besonders gut. Umso besser! Ihre Zielgruppe können Sie nämlich nun auch durch die richtige Auswahl Ihrer Keywords sehr viel besser ansprechen.

Aber wie entscheiden Sie, welche Keywords Sie nutzen? Zum Glück macht das Google Adwords Keyword-Tool die Kunst der Auswahl der Keywords ein wenig einfacher.

 

Alles zu diesem Werkzeug finden Sie hier

 

Achtung: Falsches Verwenden von Keywords

Beschreiben Sie Ihre Bilder und Texte nicht mit falschen Keywords. Ihre Kunden werden dadurch einfach nur frustriert, denn sie suchen nach etwas bestimmtem und finden etwas ganz anderes auf ihrer Seite. Seien Sie ehrlich und genau – Ihre Kunden werden es Ihnen danken.

 

Keyword-Häufigkeit

Da Sie jetzt Ihre Keywords ausgewählt haben, bauen Sie diese Begriff auch sofort in Ihre Webseite ein. Es gibt viele Orte, die Sie sich vor Ihrer Wahl anschauen sollten.

 

Seitentitel

Der Titel jeder Ihrer Seiten ist wichtig für die Suchmaschinen. Hier bekommt Google einen ersten Eindruck und ein allgemeines Gefühl, um was es auf Ihrer Seite geht. Ihre Keywords sollten auf jeden Fall hier eingebaut werden. Da es bei Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen nicht darum geht, dass ein Kunde Ihren Firmennamen sucht, sollten Sie hier gezielt Ihre Produkten oder Dienstleistungen platzieren.

 

Die bereits oben erwähnte Schreinerei Meyer hat unseren Rat befolgt und Ihre Seitentitel bereits optimiert:

 

Individuelle Holzmöbel bauen lassen in Köln: Schreinerei Meyer

 

Bei der Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen sind Ihre Seitentitel Ihre Verkäufer. Ihr Kunde sucht nach etwas und erhält von Google zwei wichtige Infos: Den Seitentitel und die sogenannte Meta-Description, also eine kurze Beschreibung, worum es auf Ihrer Seite geht.

 

Denken Sie sich in Ihre Kunden hinein. Wonach würde ich suchen, wenn ich mein Dach reparieren lassen will? Bauen Sie genau diese Elemente dann in Ihre Seite ein.

 

Für TELiAS sieht das ganze dann z.B. so aus:

 

Titel: TELiAS: Telefonservice Anbieter seit 2003

 

Metabeschreibung: Telefonservice günstig buchen | Büroservice und Sekretariatsdienst schnell und flexibel vom EXPERTEN telias.de | Telefonservice made in Germany | telias.de.

 

Ihre Seite für Google zu optimieren ist der wichtigste Aspekt bei der Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen
Ihre Seite für Google zu optimieren ist der wichtigste Aspekt bei der Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen

 

Überschriften – worum gehts eigentlich?

Bei der Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen strukturieren Überschriften die Inhalte Ihrer Seite und gliedern diese nach Wichtigkeit. Die Überschrift 1 das wichtigste Element auf jeder Seite und zeigt sowohl Google als auch Ihren Kunden, dass jetzt das kommt, was am wichtigsten ist. Sortieren Sie Ihre Inhalte nach Wichtigkeit und geben Sie jedem Abschnitt eine Überschrift. Nutzen Sie auch hier Ihre Schlüsselwörter! Nützlich: Systeme wie WordPress oder Typo3 machen das festlegen von Überschriften und Unterüberschriften kinderleicht – auch ohne HTML-Kenntnisse oder Programmiererei.

 

Der Textkörper – das Herz Ihrer Seite

Die meisten Inhalte Ihrer Webseite werden Sie in Texten für Ihre Kunden aufbereiten. Es ist wichtig, dass Ihre Inhalte für Ihre Kunden interessant und relevant sind. Die Keywords, die Sie hier verwenden möchten, sollten hier mehrmals und in verschiedenen Varianten erscheinen.

 

Achtung: Duplicate Content – bitte nicht abschreiben

Identische Inhalte von einer anderen Webseite zu kopieren ist ein absolutes No-Go. Plagiate bescheren nicht nur Studenten und Bundesministern Schwierigkeiten. Suchmaschinen reagieren auch sehr empfindlich auf den sogenannten Duplicate Content.

 

Nicht einfach plump zu kopieren gehört wahrscheinlich zum gesunden Menschenverstand. Schwieriger hingegen ist es jedoch, Inhalte, die Sie selbst geschrieben haben, wiederzuverwenden. Google erkennt nicht, dass Ihre Inhalte vom gleichen Verfasser -also von Ihnen- sind, sondern sieht nur doppelte Inhalte und vermutet ein Plagiat. Dadurch könnten Sie in den Suchergebnissen abgestraft werden. Bemühen Sie sich also, möglichst originelle Inhalte zu schreiben.

 

Die URL – findet man Sie unter der besten Adresse?

Keywords in Ihrer Internetadresse (www.meinewebseite.de) sind eine leistungsfähige Taktik für SEO. Sollte sich Ihre URL nicht mehr ändern lassen, erstellen Sie doch einfach ein Unververzeichnis – www.meinehomepage.de/möbelschreiner

 

Alt-Tags – Sehhilfen für Google

Da der Inhalt von Bildern von Google nicht verstanden oder durchsucht werden kann, werden sogenannte Alt-Tags verwendet. Diese beschreiben das Bild für die Suchmaschine. Verwenden Sie auch in diesen Beschreibungen Ihre Keywords.

 

Meta Description – Texte über Texte

Jede Seite sollte eine Meta-Beschreibung haben. Diese beschreibt in 150 Zeichen, worum es auf jeder Ihrer Seiten geht. Meta-Beschreibungen erscheinen in den Suchergebnissen direkt unter dem Seitentitel. Suchbegriffe zu platzieren ist auch hier eine gute Idee.

 

Sitemap.xml – Der Straßenplan für Ihre Homepage

Alle großen Suchmaschinen unterstützen für Websites die Verwendung einer sitemap.xml-Datei. Diese Datei ist einfach eine Liste der URLs jeder Seite Ihrer Homepage. Die Datei hilft Google dabei, Ihre Seite zu katalogisieren und richtig einzuordnen. Viele Systeme, wie WordPress oder Typo3 legen diese Dateien automatisch an. Sie brauchen hier also oft selbst gar nichts zu verändern.

 

Achtung: Serverprobleme

Ein einfach zu lösender Punkt: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Webseite erreichbar ist. Ständige Ausfälle und andere Probleme strafen die Suchmaschinen gnadenlos ab. Das Ergebnis: Ihre Seite taucht in den Suchergebnissen seltener auf.

 

Wie Sie Ihre Seite außerhalb Ihrer Homepage sichtbarer machen zeigen wir Ihnen in der nächsten Woche. Alles über Offpage lernen Sie in Teil 2 unseres Finales – Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen: Offpage.

 

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung? Sichern Sie sich jetzt eines von drei kostenlosen Analysepaketen für Ihre Internetpräsenz im Wert von 250 EUR, das wir unter unseren Lesern verlosen. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Mail mit dem Betreff Suchmaschinenoptimierung, der Adresse Ihrer Homepage, ein paar Stichwörtern und Ihren Kontaktdaten an marketing@telias.de – wir setzen uns dann gerne mit Ihnen in Verbindung.